Fachdienstleitung-Heide Bendig,Hort, Angerinitiative e.V.
Fachdienstleitung-Heide Bendig,Hort, Angerinitiative e.V.

Meine Aus-und Fortbildungen:

Gestalt/Kunst/Lerntherapie,Psychotherapie HPG;Heilpädagogik,Familienberatung/ systemische Familientherapie, Musiktherapie,Sandspieltherapie,therapeutisches Puppenspiel Phantasiereisen,Entspannungstechniken,

Ich leite nun den Fachdienst seit 10 Jahren und begleite und fördere Hortkinder mit erhöhtem Förderbedarf von der 1. bis zur 4.Klasse, die eine Grund-oder Förderschule und danach unseren Hort besuchen. Der Fachdienst wird von mir, in unserer Einrichtung, am Nachmittag, im  Einzelsetting oder in einer Kleingruppe(max.3 Ki.), bzw.bei Bedarf von mir, gemeinsam mit externen FD-Anbietern außerhalb unserer Einrichtung, durchgeführt. Durch das breite Spektrum meiner heilpädagogischen, kunst-und gestalt-sowie lerntherapeutischen Aus-und Fortbildungen und meine langjährige Berufserfahrung als Leitung in pädagogischen und sonderpädagogischen Einrichtungen, kann ich Kinder, bei denen ein erhöhter Förderbedarf festgestellt wurde, sehr vielfältig & individuell fördern. Zur Durchführung des Fachdienstes, benötigen wir einen freien, integrativen Platz in unserem Hort, ein aktuelles  kinder-und jugendpsychiatrisches- Gutachten mit dem die Notwendigkeit der Eingliederungshilfe bescheinigt wird und den Bewilligungsbescheid vom zuständigen Amt. (Medizinischer Dienst, Bezirk Ansbach bzw.örtliche Allgemeine soziale Dienste). Dies muss, von den Eltern oder sonst. Erziehungsberechtigten des Kindes beantragt und in die Wege geleitet werden. Die zuständige Bezugsbetreuerin unseres Hortes berät und unterstützt Sie dabei gerne.

Besonderen Wert lege ich auf eine vertrauensvolleZusammenarbeit mit den Eltern oder  Erziehungsberechtigten des Kindes. Dieser Austausch ist erforderlich, um über den Entwicklungsprozess des Kindes im Fachdienst  zu informieren, auf Wunsch zu beraten und die Befindlichkeit des Kindes im häuslichen Umfeld und die Beziehung zwischen Erziehungsberechtigten und Kind zu begleiten .

Ich orientiere mich in meiner Fachdienstarbeit mit den Kindern, an Förder-Zielen die im gemeinsamen Gespräch mit dem/der zuständigen ASD-Mitarbeiter/in, der pädagogischen Fachkraft und den Eltern und mir besprochen und dokumentiert wurden. In meiner FD-Praxis berücksichtige ich dabei auch immer die vorhandenen Ressourcen, Bedürfnisse und Wünsche des jeweiligen  Kindes. Wichtigstes Kriterium ist für mich immer, die Neugierde und Freude des Kindes am Lernen zu wecken und zu erhalten und somit einer Unter-oder Überforderung vorzubeugen und die Motivation des mir anvertrauten Kindes zu stärken, mit der eine Weiterentwicklung erst möglich wird. Ich arbeite mit Kunst-und Gestalttherapeutischen Methoden, sowie mit Spiel- und Lerntherapeutischen Verfahren, Imaginations-und Entspannungstechniken, Rollenspielen, psychomotorischen oder heilpädagogischen Angeboten , je nach erforderlichem Bedarf des/ der Kindes/er. In regelmäßigen fachdienstlichen Verlaufs-Dokumentationen, Eltern- und Lehrergesprächen, Austausch mit dem Hort-Team und sonst. Kooperationspartnern, wie Ärzten, ASD-Mitarbeitern u.a.  überprüfe und modifiziere ich die Ziele bei Bedarf und beobachte den Entwicklungsverlauf des Kindes um eine optimale Förderung zu erreichen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hort unterm Regenbogen, Angerinitiative e.V.